Filmstars USA 

        

 

Robert Stack 

Robert Stack

Robert Stack wurde am 13. Januar 1919 in Los Angeles geboren. Gestorben ist er am 14. Mai 2003 in Beverly Hills, Kalifornien. Robert Stack war ein US-amerikanischer Schauspieler. Er hatte die wundervollsten Rollen in den besten Filmen aller Zeiten. Sein Name war jedoch vielen Kinobesuchern nicht geläufig, da er in seinen Rollen eher eine zerrissene, dunkle und komplizierte Person verkörperte. Den Ruhm erntete er erst später, als er eine eindimensionale Rolle in einer Fernsehserie hatte. Der Schauspieler wurde in Los Angeles geboren. Nach der Scheidung seiner Eltern musste er im Alter von drei Jahren mit seiner Mutter nach Europa gehen. Als er nach Los Angeles zurückkehrte, konnte er kein Wort Englisch. Er konnte aber fließend Französisch und Italienisch. Er nahm Schauspielunterricht und besuchte im Jahre 1939 die "Universial Studios". Seiner Karriere begann in den 30er Jahren. In seinem ersten Film spielte er einen jungen Liebhaber, mit dem er für Schlagzeilen sorgte. Der ehemalige Kinderstar durfte Deanna Durbin einen Leinwandkuss geben. Einer seiner berühmtesten Filme ist die Kömödie "To Be Or Not To Be", was übersetzt "Sein oder nicht sein" bedeutet. Stack war unter anderem in der Navy beschäftigt, dort arbeitete er als Ausbilder von Bordschützen. Nach der Rückkehr aus dem Zweiten Weltkrieg wurde er als Held gefeiert. Es folgte ein weiterer Film, „A Date With Judy.“ Am Anfang seiner Karriere spielte er meistens nur in Kriegs- und Westernfilmen mit. In den 50er Jahren konnte sich Stack über bedeutende Leistungen als großer Regisseur erfreuen. Darüber hinaus gelangt ihm in diesem Jahrzehnt der Durchbruch mit diversen TV-Rollen. Von 1959 bis 1963 spielte er Eliot Ness im TV-Drama "The Untouchables", wofür er auch einen Emmy gewann. 1956 heiratete er Rosemarie Bowe, mit ihr blieb er bis zu seinem Tode verheiratet war. Das Ehepaar hatte zwei Kinder. Im gleichen Jahr erhielt für seine Darstellung als alkoholkranker Mann, im Film "In den Wind geschrieben" einen Oskar. Er war nicht nur als Schauspieler, sondern auch als Synchronsprecher und Regisseur tätig. Robert Stack wurde von seiner Frau tot im Haus der Familie aufgefunden. Er starb nach einem Herzinfarkt. .



Tyrone Power 

Tyrone Power

Tyrone Edmund Power III. wurde am 5. Mai 1914 in Cinicinnati, Ohio geboren. Gestorben ist er am 15. November 1958 in Madrid, Spanien. Er war ein US-amerikanischer Film und Theaterschauspieler. Er wurde in eine Schauspielerfamilie hineingeboren. Sein gleichnamiger Urgroßvater Tyrone Power I. war auch ein bekannter Schauspieler, ebenso sein Vater Tyrone Power II. Sein Großvater, Harold Power war ein bekannter Konzertpianist. Seine Schauspielkarriere begann bereits mit 7 Jahren, an der Seite seiner Mutter. 1936 spielte er in "Signale nach London" mit, damit gelang ihm der große Durchbruch. Durch sein tolles Aussehen spielte er viele Jahre, die Rolle eines Liebhabers oder einen Helden in Western oder Abenteuerfilmen. Einige Filme sind "Nacht über Indien", "Im Zeichen des Zorro" und "Der Seeräuber. Power war es nicht recht immer als sympathischer Held dar zustehen. Vor dem Zweiten Weltkrieg konnte er sein Talent als Schauspieler nicht beweisen. Nach seiner Rückkehr spielte er die Hauptrolle in " Auf Messers Schneide". Das war übrigens eine seiner besten Rollen. Danach folgten weitere Filme. In den 50iger Jahren spielte er in einigen Western und Abenteuerfilmen mit. Tyrone Power wurde die Ehre des bedeutenden "Walk of Fame" zuteil. Die Rolle des König Salomon wurde ihm zum Verhängnis, er erlitt während der Dreharbeiten einen Herzinfarkt. Tyrone Power verstarb noch am Set. Die Szenen mussten mir neuer Besetzung überarbeitet werden. In seinem Leben war Tyrone Power 3 mal verheiratet. Die erste Ehe schloss er mit einer französischen Schauspielerin namens Annabella. Die Tochter Anne adoptierte er. Diese Ehegemeinschaft hielt jedoch nicht lange an und wurde 1948 geschieden. Mit seiner zweiten Ehefrau Linda Christian war er von 1949 bis 1956 verheiratet, sie hatten 2 Kinder. Taryn Power ebenfalls Schauspielerin und Romina Power (Sängerin). Die dritte Ehe schloss er 1958 mit Deborah Ann Montgomery Minardos. Auch aus dieser Ehe entstammte ein Sohn, Tyrone Power Jr.

    


Jeanne Crain 

Jeanne Crain

Die kalifornische Schauspielerin wurde am 25. Mai 1925 in Barstow geboren. Verstorben ist sie am 14.Dezember 2003 in Santa Barbara, Kaliforniern. Sie war US-amerikanische Schauspielerin. Crain wuchs in keiner Schauspielerfamilie auf, sie war die Tochter eines Englischlehrers und einer Hausfrau. Kurz nach ihrer Geburt zog die Familie nach Los Angeles um, aus beruflichen Gründen. Denn ihr Vater sollte an einer neuen Schule arbeiten. Sie erregte zuerst Aufmerksamkeit, als sie zur "Miss PanPacific" gewählt wurde. Danach hatte die 18 jährige die Berechtigung Testaufnahmen für einen Film mit "Orson Welles" zu machen. Diese Rolle bekam sie leider nicht. Trotzdem entschloss sie sich Schauspielerin zu werden. 1944 bekam sie die erste Hauptrolle unter der Regie von George Cukor. Der Durchbruch gelang ihr in den 50iger Jahren, in diesem Jahrzehnt verzeichnete sie ihre größten Erfolge. Sie verdiente pro Woche 3500$. Mit diesem Geld kaufte sich die Familie ein Haus in Beverly Hills. Im Film "Pinky", wo sie die Hauptrolle belegte, wurde sie für den Oscar in der Kategorie die beste Hauptrolle nominiert. Im Jahr 1946 wurde sie für den Film "Margie" ein weiteres mal nominiert. Die letzte Rolle spielte sie im Jahr 1972. Ohne Einverständnis der Mutter heiratete sie 1946 den Schauspieler Paul Brooks und war mit ihm bis zu seinem Tod im Oktober 2003 verheiratet. Jeanne Crain hatte insgesamt 7 Kinder, die in den Jahren 1947 und 1965 geboren wurden. Jeanne Crain starb wenige Monate später, einige Zeit später wurde bestätigt, dass es sich bei der Todesursache, um einen Herzinfarkt handelt. Die Beerdigung fand in der "Old Santa Barbara Mission" statt.


 
Weitere Then-and-Now Ansichtskartenmotive (mit Photos).

Der Käsemarkt in Alkmaar, Noordholland


T.

More Information in English.



© COPYRIGHT Igor Adolph, Mülheim/Ruhr, E-Mail: igor (at) hrc-sammler.de , ansichtskarten-welt.de